Die wichtigsten Vitamine

Alles was Du darüber wissen musst

Inhalt

  • Was sind Vitamine überhaupt?
  • Was genau sind eigentlich essenzielle Nährstoffe?
  • Welche Unterschiede gibt es bei Vitaminen?
  • Fettlösliche Vitamine
  • Wasserlösliche Vitamine
  • Wie funktionieren Vitamine im Körper eigentlich?
  • Welche Vitamine sind am wichtigsten und in welchen Lebensmitteln kannst Du diese finden?
  • Die einzelnen Vitamine

Um was geht's?

Dass Obst und Gemüse gesund sind, ist natürlich kein Geheimnis. Das liegt in erster Linie an den zahlreichen darin enthaltenen Vitaminen. Denn diese können Deine Gesundheit enorm steigern und dazu beitragen, dass Du Dich stets wohlfühlst und Dein Leben mit viel Glück genießen kannst.
Doch während ständig erwähnt wird, wie gesund Vitamine sind, stellt sich natürlich auch die Frage, warum das eigentlich so ist? Genau darum geht es heute hier bei uns: wir erklären Dir, was Vitamine sind, wie sie in Deinem Körper wirken und aus welchen Nahrungsmitteln Du sie bekommst. 

Vitamine

1. Was sind Vitamine überhaupt?

Vitamine gehören zur Gruppe der sogenannten Mikronährstoffe und stellen organische Verbindungen dar. Vitamine sind für Deinen Körper enorm wichtig und so gut wie an allen lebensnotwendigen Prozessen darin beteiligt. Dazu zählen etwa der Aufbau von Muskelmasse, die Synergie zwischen Bändern, Muskeln und Sehnen sowie auch die normale Funktion des Nervensystems inklusive der Beibehaltung eines gesunden Energielevels.

2. Was genau sind eigentlich essenzielle Nährstoffe?

So gut wie alle Vitamine sind essenzielle Nährstoffe: Das bedeutet, dass Dein Körper diese Nährstoffe nicht in ausreichenden Mengen oder überhaupt nicht selbst herstellen kann und Du diese daher zumindest in deren Vorstufe der Provitamine in Deiner Ernährung aufnehmen musst. Derzeit sind für den Menschen insgesamt 13 essenzielle Vitamine bekannt. Diese Vitamine sind in einer Vielzahl an Nahrungsmitteln enthalten, können aber vorrangig in unterschiedlichsten Obst- und Gemüsesorten gefunden werden.

3. Welche Unterschiede gibt es bei Vitaminen?

Bei Vitaminen gibt es in erster Linie zwei unterschiedliche Gruppierungen: fettlösliche und wasserlösliche Vitamine. Vertreter dieser beiden Kategorien unterscheiden sich drastisch durch deren Aufnahme, Transport und auch Speicherung sowie Ausscheidung aus dem Körper.

4. Wie funktionieren Vitamine im Körper eigentlich?

Vitamine sind entscheidend am Aufbau von Gewebe sowie auch der Gewinnung von Energie im Körper beteiligt. Es gibt in weiterer Folge auch einige Vitamine, die eine antioxidative Wirkung aufweisen und somit freie Radikale im Körper bekämpfen. Das ist enorm wichtig: denn freie Radikale können für in eine Vielzahl schwerwiegender Krankheiten im Körper verantwortlich sein.

Darüber hinaus haben die einzelnen Vitamine aber natürlich auch individuelle Funktionen in unserem Körper. So ist Vitamin A beispielsweise wichtig für unsere Augen sowie Haut, Vitamin C für unser Immunsystem sowie den Aufbau von Binde- und Stützgewebe und Vitamin D für die Kalziumaufnahme des Darms sowie in weiterer Folge auch unsere Knochen.

5. Welche Vitamine sind am wichtigsten und in welchen Lebensmitteln kannst Du diese finden?

Die Aufnahme ein ausreichendes Mengen an Vitaminen ist relativ einfach und kann durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung sichergestellt werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt beispielsweise 5 bis 7 Portionen Obst und Gemüse täglich. Doch worin sind die wichtigsten Vitamine eigentlich genau enthalten und wofür sind Sie insbesondere wichtig? Das erklären wir Dir hier in weiterer Folge:

Vitamin A

Vitamin A wird auch Retinol genannt und ist in erster Linie in zahlreichen tierischen Nahrungsmitteln wie etwa Leber, Butter und Eiern enthalten. Vitamin A gibt es aber auch in der pflanzlichen Variante Carotinoide: hier sind insbesondere Karotten, Kürbisse und Spinat sehr empfehlenswerte Lieferanten des Vitamins. Vitamin A ist unter anderem sehr wichtig für die Augen, Haut und Knochen sowie die Zähne und das Immunsystem.

Vitamin B6

Vitamin B6 wird auch Pyridoxin genannt und kann insbesondere in Innereien, Fisch, Vollkornprodukten, Nüssen sowie auch Bananen gefunden werden. Es ist sehr wichtig für den Eiweißstoffwechsel, die Blutbildung und das Nervensystem.

Vitamin B12

Vitamin B12 ist ein wasserlösliches Vitamin und wird auch Cobalamin genannt. Du findest es vor allem in tierischen oder in intensiv fermentierten pflanzlichen Nahrungsmitteln. Es ist wichtig für den Aufbau roter Blutkörperchen, das Zellwachstum sowie die Zellteilung und auch die Umwandlung von Homozystein in Methionin, was vor diversen Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen kann.

Vitamin C

Vitamin C ist ein Vitamin, dass Du insbesondere in diversen Obstsorten findest. Hier sind vor allem Zitrusfrüchte empfehlenswert. Doch auch manche Gemüsesorten wie etwa Paprika, Kohl, Kartoffeln und Tomaten enthalten eine hohe Menge an Vitamin C. Der Nährstoff ist extrem wichtig für Dein Immunsystem, Deine Eisenaufnahme sowie auch den Schutz Deiner Augen vor UV-Licht.

Vitamin D

Vitamin D wird auch Kalziferol genannt und stellt ein fettlösliches Vitamin dar. Es ist insbesondere im Leberfett von Meeresfischen, Eigelb und Sesam enthalten. Des Weiteren kann es Dein Körper durch Sonneneinstrahlung selbst herstellen. Vitamin D ist sehr wichtig für die Kalziumaufnahme im Darm und in weiterer Folge auch für den Kalzium- und Phosphateinbau in den Knochen, der sogenannten Knochenmineralisation.

Vitamin E

Vitamin E stellt ein Vitamin dar, dass Du beispielsweise in Getreidekeimen, Eiern, Butter und diversen pflanzlichen Ölen sowie Gemüsesorten finden kannst. Eine ausreichende Aufnahme von Vitamin E verhindert den Abbau ungesättigter Fettsäuren und ist wichtig für die antioxidative Wirkung im Körper.

Vitamin K

Vitamin K wird auch Phyllochinon und vor allem in Eiern, Leber, Grünkohl und grünem Blattgemüse enthalten. Es ist von höchster Wichtigkeit für die Bildung von Gerinnungsfaktoren in der Leber sowie auch den Knochenaufbau.

Die wichtigsten Vitamine: Das Fazit

Vitamine sind enorm wichtig für Deinen Körper und sollten daher auch in Deiner Ernährung unbedingt enthalten sein. Genau deswegen solltest Du auch auf eine ausreichende Aufnahme durch Deine natürliche Ernährung achten.

Zusätzlich kannst Du Vitamine aber auch über Nahrungsergänzungsmittel, wie etwa Whey und Superfood Produkte zu Dir nehmen. Genau solche Produkte findest Du in unserem Fairnatural Shop. Schau es Dir einfach mal an. Wir sind uns sicher, dass auch für Dich etwas dabei sein wird!