Versandkostenfrei ab 50€ | 30 Tage Geld-zurück-Garantie | NEU: Bio Vitamine & Mineralien

Bio Veganes Proteinpulver von Fairnatural

Bist du auf der Suche nach einem hochwertigem veganen Proteinpulver? Unser veganes Proteinpulver kann sowohl in seiner Konsistenz als auch durch seinen außergewöhnlich leckeren Geschmack überzeugen. Das Vegan Protein unterstützt es dich dabei nicht nur optimal bei deinen sportlichen Leistungen oder in einer Diät, sondern hilft dir ebenso bei der Umsetzung einer vielseitigen, veganen Ernährung. 

Für wen eignet sich veganes Proteinpulver?

Das vegane Proteinpulver von Fairnatural kann nicht nur Veganer*innen überzeugen, sondern eignet sich generell für alle Personen, welche gerne mehr Protein zu sich nehmen möchten. Das vegane Protein unterstützt damit nicht nur Kraftsportler*innen beim Muskelaufbau. Neben den Sportler*innen und Veganer*innen können auch alle Personen, welche eine Unverträglichkeit gegenüber Molkereiprodukten haben oder unter Laktoseintoleranz leiden, auf veganes Proteinpulver zurückgreifen. Darüber hinaus bietet sich veganes Proteinpulver auch für Personen an, die sich gerade in einer Ernährungsumstellung zum Veganismus befinden und einen Proteinmangel vermeiden möchten. Allerdings ist zu erwähnen, dass dieser Proteinmangel von Veganer*innen eigentlich ein Mythos ist.

Mythos des Proteinmangel von Veganer*innen

Eine gute Eiweißversorgung ist für deinen Körper sowie für deine Gesundheit sehr wichtig. Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) wird eine Eiweißmenge von 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht für Erwachsene empfohlen. Diese Proteinmenge kann – entgegen des Mythos – mit einer vielseitigen veganen Ernährung ohne Probleme abgedeckt werden. Zu Produkten mit einem hohen Eiweißgehalt zählen beispielsweise Tofu, Tempeh, Hülsenfrüchte und Vollkorngetreide. Außerdem weisen auch Nüsse und Samen einen hohen Proteingehalt auf und lassen sich einfach in die tägliche Ernährung integrieren. Vorteilig ist, dass vegane Proteinquellen kein Cholesterin enthalten, wodurch das Risiko einer Herz-Kreislauferkrankung gesenkt wird. Zur Erzielung von maximalen sportlichen Leistungen wird ein höherer Proteingehalt als von der DGE empfohlen benötigt. Hier bietet es sich an seine Ernährung durch veganes Proteinpulver zu ergänzen. Durch veganes Proteinpulver wird dabei nicht nur der Muskelaufbau unterstützt, sondern auch die Regeneration des Körpers zwischen den Trainingseinheiten gefördert. 

Worauf solltest du beim Kauf von veganem Proteinpulver achten?

Der Proteingehalt ist das wichtigste Kriterium beim Kauf eines veganen Proteinpulvers. Hierbei solltest du auch die enthaltenen Aminosäuren beachten, da es wichtig ist, dass das eigene Aminosäureprofil vollständig abgedeckt ist. Des Weiteren ist der Zuckergehalt eines veganen Proteinpulver relevant für die Kaufentscheidung. Da du optimalerweise ein möglichst natürliches und hochwertiges veganes Proteinpulver wählst, solltest du darauf achten, wie viel Zucker darin enthalten ist. Zucker kann in veganem Proteinpulver garnicht zugesetzt sein, so wie bei uns, aber auch natürlichen Ursprungs sein oder industriell gewonnen werden. Außerdem solltest du natürlich ein veganes Proteinpulver finden, welches dir gut schmeckt. Da dieses Kriterium sehr individuell ist, musst du dich einfach durchprobieren. Es gibt eine große Vielfalt an Geschmacksrichtungen – so bietet Fairnatural unter anderem veganes Vanille Proteinpulver, Veganes Proteinpulver Schoko und veganes Proteinpulver Geschmacksneutral an. Auch die Löslichkeit ist neben dem Geschmack ein wichtiger Faktor für deine Auswahl. Ebenso individuell ist die Verträglichkeit verschiedener veganer Proteinpulver. So gibt es veganes Proteinpulver, welches dein Magen besser verträgt und andere Sorten, welche sich durch die Zutaten vielmehr negativ auf dein Wohlbefinden auswirken. Auch hier heißt es ausprobieren. Dennoch lässt sich allgemein sagen, dass veganes Proteinpulver für die meisten Personen besser verträglich ist als Whey Protein.

Abnehmen mit veganem Proteinpulver

Proteine spielen bei dem Ziel der Körperfettreduktion eine wichtige Rolle. Wenn dein Körper mit hochwertigem Eiweiß versorgt ist, hast du nach dem Essen ein längeranhaltendes Sättigungsgefühl. Außerdem können durch eine ausreichende Proteinzufuhr Heißhunger-Attacken vorgebeugt werden. Diese Proteinzufuhr kann durch die Supplementierung von Proteinpulver leichter erzielt werden. Deine Diät kann deshalb mit Proteinpulver deutlich einfacher gelingen. Vegane Proteinpulver bieten hierbei den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu Whey Protein perfekt für die meisten Menschen geeignet sind. So ist das vegane Proteinpulver ohne Süßungsmittel von Fairnatural nicht nur frei von Gluten, Laktose und Farbstoffen, sondern liegt auch in höchster Bioqualität vor.

Unterschied zwischen veganem Proteinpulver & Whey Protein

Veganes Proteinpulver enthält im Gegensatz zu Whey Protein kein Molkenprotein, sondern stattdessen pflanzliche Proteinquellen. Häufig wird diesen veganen Proteinquellen unterstellt, dass sie nicht alle der acht essentiellen Aminosäuren beinhalten. Dadurch wären sie weniger hochwertig in ihrer Zusammensetzung als tierische Proteinquellen und hätten eine geringere biologische Wertigkeit. Die biologische Wertigkeit bezieht sich darauf, wie viel Gramm Körpereiweiß anhand von 100 Gramm Nahrungseiweiß aufgebaut werden kann. Das bedeutet, umso höher die biologische Wertigkeit einer Nahrungsquelle ist, desto relevanter wird sie als Eiweißquelle. Das Hühnerei mit einer biologischen Wertigkeit von 100 wird in diesem Zusammenhang oft als ein Referenzwert genutzt. Nahrungsmittel, die alle acht Aminosäuren in ausreichender Menge beinhalten, weisen eine hohe biologische Wertigkeit auf. Insgesamt gibt es acht essentielle Aminosäuren, welche unser Körper nicht selbst herstellen kann, weshalb wir diese über unsere Nahrung aufnehmen müssen. Bei veganem Proteinpulver sollte man deshalb darauf achten, dass es verschiedene Eiweißquellen enthält. Hierdurch kann das Aminosäureprofil vervollständigt werden und es liegt damit eine hohe biologische Wertigkeit vor. Bei veganen Proteinpulvern mit unterschiedlichen Eiweißquellen spricht man von sogenannten Multikomponenten Proteinpulvern. Hier werden mehrere Proteinquellen miteinander kombiniert, zum Beispiel in Form eines 3K Proteinpulver, welches drei unterschiedliche vegane Proteinquellen vereint. Häufig sind das - wie auch bei dem veganen Proteinpulver von Fairnatural – Erbsenprotein, Hanfprotein und Reisprotein. Des Weiteren zeichnet sich veganes Proteinpulver durch viele Mikronährstoffe, Vitamine wie Vitamin B6, Vitamin B12 oder Vitamin B2, Mineralstoffe und Spurenelemente aus. Diese Komponenten sind sehr wichtig für eine ausgewogene sowie gesunde Ernährung und liegen in dieser Form nicht im Whey Protein vor. Veganes Proteinpulver von Fairnatural ist damit nicht nur eine hervorragende Eiweißquelle, sondern ebenso eine reichhaltige Ergänzung zu deinem gesunden Lebensstil. 

Veganer Proteinshake: Vielseitig & Lecker!

Unser veganes Proteinpulver kann durch eine cremige Konsistenz, einen leckeren Geschmack sowie eine optimale Löslichkeit überzeugen. Du kannst hierbei zwischen vier verschiedenen Geschmackssorten wählen. Das vegane Protein von Fairnatural ist in den Sorten Vanille, Schoko sowie in einem fruchtigen Mango Geschmack erhältlich. Du kannst dich aber ebenso für das vegane Proteinpulver Neutral entschieden, welches sich auch in der herzhaften Küche vielseitig einsetzen lässt. Aber auch die süßen Geschmacksrichtungen des veganen Proteinpulvers sind vielseitig einsetzbar, zum Beispiel in Form eines leckeren und cremigen Vegan Protein Shake. Neben der Zubereitung als Proteinshake nach dem Training lässt sich das vegane Proteinpulver von Fairnatural ebenso gut in einem Porridge oder in einem Quark zubereiten. Alle Sorten des veganen Proteins sind auch ideal zum Backen geeignet und dürfen deshalb in keiner Küche fehlen. Mehr Rezeptinspirationen findest du in unserem Rezeptemagazin. Wenn du ein Rezept nachbackst oder nachkochst, poste doch gerne ein Bild deiner Kreation auf Instagram und verlinke uns mit @fairnatural.de. Wir freuen uns schon auf deine Beiträge!