30 Tage kostenfreie Rückgabe

  Kostenloser Versand ab 30€ (DE)

  Sicher einkaufen dank SSL

  Hergestellt in Deutschland

Steckbrief - Guarana

Guarana – Der ultimative und gesunde Kaffeeersatz

Die südamerikanischen Einwohner nutzen die Samen der zur Gattung gehörenden Lianenpflanze Guarana, mit dem lateinischen Namen Paullinia cupana, seit Jahrhunderten als Heilmittel. Ein jesuitischer Missionar beobachtete im 17. Jahrhundert, dass ein Stamm im Amazonas Gebiet von Brasilien Guarana als Getränk nutzte, um Kopfschmerzen zu lindern und Fieber zu senken.

Die Forschung befasst sich seit den 40-er Jahren im Bereich der Ethnomedizin mit den Samen von Guarana.

Aufgrund des hohen Koffeingehalts ist Guarana als Kaffeeersatz mit seiner belebenden Wirkung sehr beliebt geworden, insbesondere Gesundheitsbewusste und Sportler wissen die vielzähligen Vorteile der Heilpflanze zur Leistungssteigerung und als Unterstützung bei der Gewichtskontrolle zu schätzen.

Merkmale der Guarana Frucht

Der Busch mit seinen Blütentrauben und den großen Blättern wächst in Brasilien, Peru und Venezuela. In den orange-roten Früchten mit dem bitter-herben Geschmack und der Größe einer Kaffeebohne befinden sich ein bis drei ein Zentimeter große Samen mit einer weißen Spitze, aus welchen das Pulver hergestellt wird.

Inhaltsstoffe, Eigenschaften und Wirkungen

Aufgrund der verschiedenen und wertvollen Inhaltsstoffe hat Guarana Einzug in das brasilianische Arzneibuch gefunden.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die unterschiedlichen Stoffe in Symbiose miteinander harmonieren und sich in den unterschiedlichen Wirkungen gegenseitig unterstützen.

Die Samen der Lianenpflanze werden nicht nur als natürliches Koffein geschätzt; im Gegensatz zu den herkömmlichen Kaffeebohnen hat Guarana als Kaffeeersatz einiges mehr zu bieten, beispielsweise Alkaloide, welche eine muskelentspannende Wirkung haben und sich stimulierend auf das Herz auswirken. Einige sekundäre Pflanzenstoffe verfügen über eine antioxidative Wirkung. Studien haben gezeigt, dass diverse Pilzkulturen sensibel auf Guarana reagieren, sodass sich weder Pilze noch Bakterien in der Nähe von Guarana Stoffen vermehrt haben.

Guarana minimiert das Hungergefühl und kann möglicherweise auf natürliche Art beim Abnehmen unterstützend wirken.

Die verschiedenen Inhaltsstoffe können unter anderem zur Steigerung der Leistungsfähigkeit beitragen, als Unterstützung bei der Behandlung eines chronischen Erschöpfungssyndrom dienen oder als Aphrodisiakum eingesetzt werden. Das natürliche Koffein der Guarana Pflanze kann die Müdigkeit reduzieren, neue Energie generieren und bei körperlicher Anstrengung einen Energieabfall minimieren.

Vorzüge und Verwendung von Guarana

Guarana-Samen haben ungefähr dreimal so viel Koffein wie die klassischen Kaffeebohnen. Guarana greift, im Gegensatz zum herkömmlichen Kaffee, die Magenschleimhäute nicht an und ist deshalb um einiges bekömmlicher, sodass auch Menschen mit einer Empfindlichkeit auf Koffein die gesunde Alternative gut vertragen. Die Erklärung dafür ist der hohe Anteil an Gerbstoffen, welche die Freisetzung des Koffeins verzögern und für eine langanhaltende Wirkung sorgen, ohne dass es zu einem schnellen und abrupten Leistungsabfall wie beim klassischen Koffein kommt. Vielfach wird natürliches Koffein im Vergleich zu grünem Tee stärker empfunden.

Guarana Pulver ist vielseitig einsetzbar, beispielsweise als Verfeinerung im Joghurt, Smoothies oder Säften.

Tipp: Ein Liter kochendes Wasser zusammen mit einem halben Teelöffel Pulver ergibt einen feinen Tee.

Durch die Ballast- und Gerbstoffe sowie natürliches Koffein in Form von Pulver, Tabletten oder Kapseln kann die Ernährung auf gesunde Weise ergänzt werden.

Qualität und Dosierung von Guarana Pulver

Qualitativ hochstehende Produkte sind sorgfältig verarbeitet sowie frei von Fungiziden, Pestiziden und anderen Schadstoffen. Reines Guarana Pulver aus dem Herkunftsland ist vegan und kann auch bei einer veganen Ernährung verwendet werden. Grundsätzlich ist es glutenfrei, wird jedoch vor dem Mahlvorgang geröstet.

Wie jedes Naturprodukt ist auch Guarana natürlichen Gegebenheiten und Schwankungen ausgesetzt. Standort, Wetter und Nachbarpflanzen nehmen Einfluss auf die Samen, sodass die Menge der Inhaltsstoffe variieren kann.

Jeder Hersteller hat, aufgrund der unterschiedlich hohen Vorkommen der Nährstoffe und des Koffeingehaltes, eigene Dosierungsempfehlungen, sodass die Empfehlungen individuell ausfallen. Diese müssen unbedingt eingehalten werden, um eine Überdosierung und die daraus resultierenden Nebenwirkungen zu vermeiden.

Hinweise und Wechselwirkungen

Koffeinhaltige Lebensmittel sollten grundsätzlich nicht im Übermaß genossen werden.

Von der Einnahme während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit wird abgeraten. Bei Bluthochdruck, einer Herzerkrankung oder Schilddrüsenüberfunktion sowie chronischen Kopfschmerzen sollte ebenfalls auf eine Einnahme verzichtet werden.

Die Forschungen in Bezug auf Wechselwirkungen sind nicht abgeschlossen, sodass vorerst aus den bereits bekannten Quellen im Zusammenhang mit Koffein oder anderen Inhaltsstoffen davon auszugehen ist, dass solche möglich sind.

Wissenswert: Guarana wirkt entwässernd, sodass auf eine genügende Flüssigkeitszufuhr zu achten ist.

Zurück zur Übersicht

Steckbrief - Guarana

Guarana – Der ultimative und gesunde Kaffeeersatz

Die südamerikanischen Einwohner nutzen die Samen der zur Gattung gehörenden Lianenpflanze Guarana, mit dem lateinischen Namen Paullinia cupana, seit Jahrhunderten als Heilmittel. Ein jesuitischer Missionar beobachtete im 17. Jahrhundert, dass ein Stamm im Amazonas Gebiet von Brasilien Guarana als Getränk nutzte, um Kopfschmerzen zu lindern und Fieber zu senken.

Die Forschung befasst sich seit den 40-er Jahren im Bereich der Ethnomedizin mit den Samen von Guarana.

Aufgrund des hohen Koffeingehalts ist Guarana als Kaffeeersatz mit seiner belebenden Wirkung sehr beliebt geworden, insbesondere Gesundheitsbewusste und Sportler wissen die vielzähligen Vorteile der Heilpflanze zur Leistungssteigerung und als Unterstützung bei der Gewichtskontrolle zu schätzen.

Merkmale der Guarana Frucht

Der Busch mit seinen Blütentrauben und den großen Blättern wächst in Brasilien, Peru und Venezuela. In den orange-roten Früchten mit dem bitter-herben Geschmack und der Größe einer Kaffeebohne befinden sich ein bis drei ein Zentimeter große Samen mit einer weißen Spitze, aus welchen das Pulver hergestellt wird.

Inhaltsstoffe, Eigenschaften und Wirkungen

Aufgrund der verschiedenen und wertvollen Inhaltsstoffe hat Guarana Einzug in das brasilianische Arzneibuch gefunden.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die unterschiedlichen Stoffe in Symbiose miteinander harmonieren und sich in den unterschiedlichen Wirkungen gegenseitig unterstützen.

Die Samen der Lianenpflanze werden nicht nur als natürliches Koffein geschätzt; im Gegensatz zu den herkömmlichen Kaffeebohnen hat Guarana als Kaffeeersatz einiges mehr zu bieten, beispielsweise Alkaloide, welche eine muskelentspannende Wirkung haben und sich stimulierend auf das Herz auswirken. Einige sekundäre Pflanzenstoffe verfügen über eine antioxidative Wirkung. Studien haben gezeigt, dass diverse Pilzkulturen sensibel auf Guarana reagieren, sodass sich weder Pilze noch Bakterien in der Nähe von Guarana Stoffen vermehrt haben.

Guarana minimiert das Hungergefühl und kann möglicherweise auf natürliche Art beim Abnehmen unterstützend wirken.

Die verschiedenen Inhaltsstoffe können unter anderem zur Steigerung der Leistungsfähigkeit beitragen, als Unterstützung bei der Behandlung eines chronischen Erschöpfungssyndrom dienen oder als Aphrodisiakum eingesetzt werden. Das natürliche Koffein der Guarana Pflanze kann die Müdigkeit reduzieren, neue Energie generieren und bei körperlicher Anstrengung einen Energieabfall minimieren.

Vorzüge und Verwendung von Guarana

Guarana-Samen haben ungefähr dreimal so viel Koffein wie die klassischen Kaffeebohnen. Guarana greift, im Gegensatz zum herkömmlichen Kaffee, die Magenschleimhäute nicht an und ist deshalb um einiges bekömmlicher, sodass auch Menschen mit einer Empfindlichkeit auf Koffein die gesunde Alternative gut vertragen. Die Erklärung dafür ist der hohe Anteil an Gerbstoffen, welche die Freisetzung des Koffeins verzögern und für eine langanhaltende Wirkung sorgen, ohne dass es zu einem schnellen und abrupten Leistungsabfall wie beim klassischen Koffein kommt. Vielfach wird natürliches Koffein im Vergleich zu grünem Tee stärker empfunden.

Guarana Pulver ist vielseitig einsetzbar, beispielsweise als Verfeinerung im Joghurt, Smoothies oder Säften.

Tipp: Ein Liter kochendes Wasser zusammen mit einem halben Teelöffel Pulver ergibt einen feinen Tee.

Durch die Ballast- und Gerbstoffe sowie natürliches Koffein in Form von Pulver, Tabletten oder Kapseln kann die Ernährung auf gesunde Weise ergänzt werden.

Qualität und Dosierung von Guarana Pulver

Qualitativ hochstehende Produkte sind sorgfältig verarbeitet sowie frei von Fungiziden, Pestiziden und anderen Schadstoffen. Reines Guarana Pulver aus dem Herkunftsland ist vegan und kann auch bei einer veganen Ernährung verwendet werden. Grundsätzlich ist es glutenfrei, wird jedoch vor dem Mahlvorgang geröstet.

Wie jedes Naturprodukt ist auch Guarana natürlichen Gegebenheiten und Schwankungen ausgesetzt. Standort, Wetter und Nachbarpflanzen nehmen Einfluss auf die Samen, sodass die Menge der Inhaltsstoffe variieren kann.

Jeder Hersteller hat, aufgrund der unterschiedlich hohen Vorkommen der Nährstoffe und des Koffeingehaltes, eigene Dosierungsempfehlungen, sodass die Empfehlungen individuell ausfallen. Diese müssen unbedingt eingehalten werden, um eine Überdosierung und die daraus resultierenden Nebenwirkungen zu vermeiden.

Hinweise und Wechselwirkungen

Koffeinhaltige Lebensmittel sollten grundsätzlich nicht im Übermaß genossen werden.

Von der Einnahme während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit wird abgeraten. Bei Bluthochdruck, einer Herzerkrankung oder Schilddrüsenüberfunktion sowie chronischen Kopfschmerzen sollte ebenfalls auf eine Einnahme verzichtet werden.

Die Forschungen in Bezug auf Wechselwirkungen sind nicht abgeschlossen, sodass vorerst aus den bereits bekannten Quellen im Zusammenhang mit Koffein oder anderen Inhaltsstoffen davon auszugehen ist, dass solche möglich sind.

Wissenswert: Guarana wirkt entwässernd, sodass auf eine genügende Flüssigkeitszufuhr zu achten ist.

Steckbrief - Guarana

Guarana – Der ultimative und gesunde Kaffeeersatz

Die südamerikanischen Einwohner nutzen die Samen der zur Gattung gehörenden Lianenpflanze Guarana, mit dem lateinischen Namen Paullinia cupana, seit Jahrhunderten als Heilmittel. Ein jesuitischer Missionar beobachtete im 17. Jahrhundert, dass ein Stamm im Amazonas Gebiet von Brasilien Guarana als Getränk nutzte, um Kopfschmerzen zu lindern und Fieber zu senken.

Die Forschung befasst sich seit den 40-er Jahren im Bereich der Ethnomedizin mit den Samen von Guarana.

Aufgrund des hohen Koffeingehalts ist Guarana als Kaffeeersatz mit seiner belebenden Wirkung sehr beliebt geworden, insbesondere Gesundheitsbewusste und Sportler wissen die vielzähligen Vorteile der Heilpflanze zur Leistungssteigerung und als Unterstützung bei der Gewichtskontrolle zu schätzen.

Merkmale der Guarana Frucht

Der Busch mit seinen Blütentrauben und den großen Blättern wächst in Brasilien, Peru und Venezuela. In den orange-roten Früchten mit dem bitter-herben Geschmack und der Größe einer Kaffeebohne befinden sich ein bis drei ein Zentimeter große Samen mit einer weißen Spitze, aus welchen das Pulver hergestellt wird.

Inhaltsstoffe, Eigenschaften und Wirkungen

Aufgrund der verschiedenen und wertvollen Inhaltsstoffe hat Guarana Einzug in das brasilianische Arzneibuch gefunden.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die unterschiedlichen Stoffe in Symbiose miteinander harmonieren und sich in den unterschiedlichen Wirkungen gegenseitig unterstützen.

Die Samen der Lianenpflanze werden nicht nur als natürliches Koffein geschätzt; im Gegensatz zu den herkömmlichen Kaffeebohnen hat Guarana als Kaffeeersatz einiges mehr zu bieten, beispielsweise Alkaloide, welche eine muskelentspannende Wirkung haben und sich stimulierend auf das Herz auswirken. Einige sekundäre Pflanzenstoffe verfügen über eine antioxidative Wirkung. Studien haben gezeigt, dass diverse Pilzkulturen sensibel auf Guarana reagieren, sodass sich weder Pilze noch Bakterien in der Nähe von Guarana Stoffen vermehrt haben.

Guarana minimiert das Hungergefühl und kann möglicherweise auf natürliche Art beim Abnehmen unterstützend wirken.

Die verschiedenen Inhaltsstoffe können unter anderem zur Steigerung der Leistungsfähigkeit beitragen, als Unterstützung bei der Behandlung eines chronischen Erschöpfungssyndrom dienen oder als Aphrodisiakum eingesetzt werden. Das natürliche Koffein der Guarana Pflanze kann die Müdigkeit reduzieren, neue Energie generieren und bei körperlicher Anstrengung einen Energieabfall minimieren.

Vorzüge und Verwendung von Guarana

Guarana-Samen haben ungefähr dreimal so viel Koffein wie die klassischen Kaffeebohnen. Guarana greift, im Gegensatz zum herkömmlichen Kaffee, die Magenschleimhäute nicht an und ist deshalb um einiges bekömmlicher, sodass auch Menschen mit einer Empfindlichkeit auf Koffein die gesunde Alternative gut vertragen. Die Erklärung dafür ist der hohe Anteil an Gerbstoffen, welche die Freisetzung des Koffeins verzögern und für eine langanhaltende Wirkung sorgen, ohne dass es zu einem schnellen und abrupten Leistungsabfall wie beim klassischen Koffein kommt. Vielfach wird natürliches Koffein im Vergleich zu grünem Tee stärker empfunden.

Guarana Pulver ist vielseitig einsetzbar, beispielsweise als Verfeinerung im Joghurt, Smoothies oder Säften.

Tipp: Ein Liter kochendes Wasser zusammen mit einem halben Teelöffel Pulver ergibt einen feinen Tee.

Durch die Ballast- und Gerbstoffe sowie natürliches Koffein in Form von Pulver, Tabletten oder Kapseln kann die Ernährung auf gesunde Weise ergänzt werden.

Qualität und Dosierung von Guarana Pulver

Qualitativ hochstehende Produkte sind sorgfältig verarbeitet sowie frei von Fungiziden, Pestiziden und anderen Schadstoffen. Reines Guarana Pulver aus dem Herkunftsland ist vegan und kann auch bei einer veganen Ernährung verwendet werden. Grundsätzlich ist es glutenfrei, wird jedoch vor dem Mahlvorgang geröstet.

Wie jedes Naturprodukt ist auch Guarana natürlichen Gegebenheiten und Schwankungen ausgesetzt. Standort, Wetter und Nachbarpflanzen nehmen Einfluss auf die Samen, sodass die Menge der Inhaltsstoffe variieren kann.

Jeder Hersteller hat, aufgrund der unterschiedlich hohen Vorkommen der Nährstoffe und des Koffeingehaltes, eigene Dosierungsempfehlungen, sodass die Empfehlungen individuell ausfallen. Diese müssen unbedingt eingehalten werden, um eine Überdosierung und die daraus resultierenden Nebenwirkungen zu vermeiden.

Hinweise und Wechselwirkungen

Koffeinhaltige Lebensmittel sollten grundsätzlich nicht im Übermaß genossen werden.

Von der Einnahme während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit wird abgeraten. Bei Bluthochdruck, einer Herzerkrankung oder Schilddrüsenüberfunktion sowie chronischen Kopfschmerzen sollte ebenfalls auf eine Einnahme verzichtet werden.

Die Forschungen in Bezug auf Wechselwirkungen sind nicht abgeschlossen, sodass vorerst aus den bereits bekannten Quellen im Zusammenhang mit Koffein oder anderen Inhaltsstoffen davon auszugehen ist, dass solche möglich sind.

Wissenswert: Guarana wirkt entwässernd, sodass auf eine genügende Flüssigkeitszufuhr zu achten ist.

Steckbrief - Guarana

Guarana – Der ultimative und gesunde Kaffeeersatz

Die südamerikanischen Einwohner nutzen die Samen der zur Gattung gehörenden Lianenpflanze Guarana, mit dem lateinischen Namen Paullinia cupana, seit Jahrhunderten als Heilmittel. Ein jesuitischer Missionar beobachtete im 17. Jahrhundert, dass ein Stamm im Amazonas Gebiet von Brasilien Guarana als Getränk nutzte, um Kopfschmerzen zu lindern und Fieber zu senken.

Die Forschung befasst sich seit den 40-er Jahren im Bereich der Ethnomedizin mit den Samen von Guarana.

Aufgrund des hohen Koffeingehalts ist Guarana als Kaffeeersatz mit seiner belebenden Wirkung sehr beliebt geworden, insbesondere Gesundheitsbewusste und Sportler wissen die vielzähligen Vorteile der Heilpflanze zur Leistungssteigerung und als Unterstützung bei der Gewichtskontrolle zu schätzen.

Merkmale der Guarana Frucht

Der Busch mit seinen Blütentrauben und den großen Blättern wächst in Brasilien, Peru und Venezuela. In den orange-roten Früchten mit dem bitter-herben Geschmack und der Größe einer Kaffeebohne befinden sich ein bis drei ein Zentimeter große Samen mit einer weißen Spitze, aus welchen das Pulver hergestellt wird.

Inhaltsstoffe, Eigenschaften und Wirkungen

Aufgrund der verschiedenen und wertvollen Inhaltsstoffe hat Guarana Einzug in das brasilianische Arzneibuch gefunden.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die unterschiedlichen Stoffe in Symbiose miteinander harmonieren und sich in den unterschiedlichen Wirkungen gegenseitig unterstützen.

Die Samen der Lianenpflanze werden nicht nur als natürliches Koffein geschätzt; im Gegensatz zu den herkömmlichen Kaffeebohnen hat Guarana als Kaffeeersatz einiges mehr zu bieten, beispielsweise Alkaloide, welche eine muskelentspannende Wirkung haben und sich stimulierend auf das Herz auswirken. Einige sekundäre Pflanzenstoffe verfügen über eine antioxidative Wirkung. Studien haben gezeigt, dass diverse Pilzkulturen sensibel auf Guarana reagieren, sodass sich weder Pilze noch Bakterien in der Nähe von Guarana Stoffen vermehrt haben.

Guarana minimiert das Hungergefühl und kann möglicherweise auf natürliche Art beim Abnehmen unterstützend wirken.

Die verschiedenen Inhaltsstoffe können unter anderem zur Steigerung der Leistungsfähigkeit beitragen, als Unterstützung bei der Behandlung eines chronischen Erschöpfungssyndrom dienen oder als Aphrodisiakum eingesetzt werden. Das natürliche Koffein der Guarana Pflanze kann die Müdigkeit reduzieren, neue Energie generieren und bei körperlicher Anstrengung einen Energieabfall minimieren.

Vorzüge und Verwendung von Guarana

Guarana-Samen haben ungefähr dreimal so viel Koffein wie die klassischen Kaffeebohnen. Guarana greift, im Gegensatz zum herkömmlichen Kaffee, die Magenschleimhäute nicht an und ist deshalb um einiges bekömmlicher, sodass auch Menschen mit einer Empfindlichkeit auf Koffein die gesunde Alternative gut vertragen. Die Erklärung dafür ist der hohe Anteil an Gerbstoffen, welche die Freisetzung des Koffeins verzögern und für eine langanhaltende Wirkung sorgen, ohne dass es zu einem schnellen und abrupten Leistungsabfall wie beim klassischen Koffein kommt. Vielfach wird natürliches Koffein im Vergleich zu grünem Tee stärker empfunden.

Guarana Pulver ist vielseitig einsetzbar, beispielsweise als Verfeinerung im Joghurt, Smoothies oder Säften.

Tipp: Ein Liter kochendes Wasser zusammen mit einem halben Teelöffel Pulver ergibt einen feinen Tee.

Durch die Ballast- und Gerbstoffe sowie natürliches Koffein in Form von Pulver, Tabletten oder Kapseln kann die Ernährung auf gesunde Weise ergänzt werden.

Qualität und Dosierung von Guarana Pulver

Qualitativ hochstehende Produkte sind sorgfältig verarbeitet sowie frei von Fungiziden, Pestiziden und anderen Schadstoffen. Reines Guarana Pulver aus dem Herkunftsland ist vegan und kann auch bei einer veganen Ernährung verwendet werden. Grundsätzlich ist es glutenfrei, wird jedoch vor dem Mahlvorgang geröstet.

Wie jedes Naturprodukt ist auch Guarana natürlichen Gegebenheiten und Schwankungen ausgesetzt. Standort, Wetter und Nachbarpflanzen nehmen Einfluss auf die Samen, sodass die Menge der Inhaltsstoffe variieren kann.

Jeder Hersteller hat, aufgrund der unterschiedlich hohen Vorkommen der Nährstoffe und des Koffeingehaltes, eigene Dosierungsempfehlungen, sodass die Empfehlungen individuell ausfallen. Diese müssen unbedingt eingehalten werden, um eine Überdosierung und die daraus resultierenden Nebenwirkungen zu vermeiden.

Hinweise und Wechselwirkungen

Koffeinhaltige Lebensmittel sollten grundsätzlich nicht im Übermaß genossen werden.

Von der Einnahme während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit wird abgeraten. Bei Bluthochdruck, einer Herzerkrankung oder Schilddrüsenüberfunktion sowie chronischen Kopfschmerzen sollte ebenfalls auf eine Einnahme verzichtet werden.

Die Forschungen in Bezug auf Wechselwirkungen sind nicht abgeschlossen, sodass vorerst aus den bereits bekannten Quellen im Zusammenhang mit Koffein oder anderen Inhaltsstoffen davon auszugehen ist, dass solche möglich sind.

Wissenswert: Guarana wirkt entwässernd, sodass auf eine genügende Flüssigkeitszufuhr zu achten ist.